Back to All Events

Onboarding: Dialogue Facilitation Training 2.0

  • Annex 16 Trittligasse Zürich, ZH, 8001 Switzerland (map)

An diesem Abend findet ein Informationsaustausch und eine Einführung in das nächste Dialog Facilitation Training statt. Dieser Abend ist ein On-Boarding für alle Teilnehmer des nächsten Dialogue Facilitation Trainings, welches ab November 2019 bis Mai 2020 in den nächsten Zyklus geht.

Mehr über das Training erfährst Du hier.

___________

Was erwartet Dich im Dialog Facilitation Training?
- Dialogwerkzeuge und -konzepte
- Prototypenphase (März bis Mai) - Planung und Mitgestaltung
- Lern- & Erfahrungsraum: Gruppenbildung mit Dialogmethodiken in der praktischen Umsetzung
- Logistische und praktische Aspekte des Dialogs

______

Hintergrund:
Von Oktober 2018 - Mai 2019 durchliefen 15 Teilnehmer einen tiefen Lernprozess, indem sie die Facilitation des Dialogs erlernt und angewendet haben. Dies war einfach eine fantastische Reise, und wir spüren immer noch die Wellen der persönlichen und kollektiven Auswirkungen und Erkenntnisse, die sich daraus ergeben haben.

Wir sind leidenschaftlich, neugierig, aufgeregt und aufgerufen, diese Arbeit fortzusetzen und bieten ab November 2019 eine weitere Lernreise an. Diesmal im Bereich Bildung.

Wir konzentrieren uns auf unsere Lerninstitutionen, da sie ein zentrales Teil des Fundament unserer Gemeinschaft sind. Sie scheinen die Tradition und Weisheit vergangener Generationen zu tragen. So implementieren sie die Praktiken und Routinen, die zu Hause, in unserer Nachbarschaft, bei der Arbeit und in all unseren Beziehungen üblich sind und werden so zu unseren ersten und einflussreichsten Lehrer für Zusammenarbeit, Genauigkeit, Arbeitsmoral, Kreativität und Wertschätzung.

Somit tragen sie einen Grossteil des Gewichts, welches uns in unserem Leben belastet. 60 Prozent (Artikel 20 Minuten) der Klassenlehrer nennen SchülerInnen mit Verhaltensproblemen als ihre größte Herausforderung im Schulalltag. Wir beobachten das sture Verfolgen von Lernzielen, wir nehmen die unrealistischen Erfolgserwartungen wahr und spüren das Ausmaß, in dem äussere Ausgrenzung unsere eigene innere Akzeptanz widerspiegelt... die Symptome manifestieren sich in Mobbing, Wutausbrüchen, Einsamkeit, Sucht, Loslösung, Selbstkritik, Selbstverliebtheit, mangelnder Begeisterung oder sogar Suizid

Für den nächsten Trainingszyklus fokussieren wir uns auf Pädagogen, Lehrpersonen und Ausbilder, welche sich für ein Dialog integriertes Bildungssystem interessieren.

Und wenden uns an Dich mit folgenden Fragen:

Hast Du das Gefühl, dass es an der Zeit ist, zu lernen, wie man die unbequemen und unausgesprochenen Fragen stellt? Ist es Deine Leidenschaft, Menschen in tiefere Schichten des Verständnis von Symptomen zu führen, die sich in unterschiedlichen sozialen Herausforderungen widerspiegeln?
Bist Du daran interessiert, Teil einer Dialog Facilitatoren Gemeinschaft zu sein, die die Dialogmethodik auf einer tieferen Ebene erforscht und sich dabei selbst entdeckt?

Während dieses Trainingsprozesses werden wir mit etwa 15 Personen auf ihren persönlichen Förderungsreisen zusammenarbeiten und als Gruppe einige spezifische Schulen oder Institutionen mit einem Systemwechsel zu einer Kultur des integrierten Dialogs unterstützen.

- Das Training findet in Deutsch und etwas Englisch statt
- Die Weiterbildung kostet 2950 CHF.

WENN DICH DAS ANSPRICHT UND DU EINIGE FRAGEN MIT JA BEANTWORTEST, DANN FREUEN WIR UNS AUF DICH IM ON-BOARDING ABEND.

Earlier Event: July 13
Dialogue Learning Day
Later Event: September 8
Dialogue Learning Day